Grundrezept für den perfekten Porridge - Porridge Rezepte
Porridge-Grundrezept

Das originale Porridge-Grundrezept

Porridge-Rezepte gibt es viele in allen möglichen Variationen. Da das Porridge in Schottland ursprünglich ein „Arme-Leute-Essen“ war, kann es aus wenigen Zutaten ganz einfach zubereitet werden. Das Porridge-Grundrezept kommt tatsächlich bloß mit drei Ingredienzien aus.

Zutaten für zwei Portionen:

  • 100 g Haferflocken
  • 300 ml Wasser oder fettarme Milch
  • eine Prise Salz

Zubereitungsschritte:

  1. Ja nach persönlichem Geschmack kannst du für dein Porridge entweder nur Wasser, nur Milch oder beides verwenden. Gib 300 ml Wasser/Milch bzw. 150 ml Wasser und 150 ml Milch in einen hohen Topf.
  2. Füge die 100 g Haferflocken hinzu, erhitze die Mischung und lass sie kurz aufkochen.
  3. Lass die Flocken in der Flüssigkeit leise köcheln und rühre gelegentlich um, bis der Hafer aufgequollen ist und sich eine breiige Konsistenz einstellt.
    Vor allem wenn du dein Porridge mit Milch zubereitest, solltest du an dieser Stelle vorsichtig sein, dass dir der Haferbrei nicht anbrennt. Denn wie du das vielleicht schon vom Pudding-Kochen kennst, neigt Milch dazu, schnell anzupappen.
  4. Gib eine Prise Salz in das Porridge und rühre noch einmal kräftig um.
  5. Fülle das fertige Porridge in Schüsseln und serviere es.

 

Einige kleine Tipps für das Porridge-Grundrezept

 

Tipp 1: Es muss nicht immer Kuhmilch sein

Wenn du entweder aus geschmacklichen oder auch aus gesundheitlichen Gründen dein Porridge nicht mit Kuhmilch zubereiten möchtest beziehungsweise kannst, dir ausschließlich Wasser zu verwenden aber zu langweilig ist, stehen dir hierbei eine ganze Menge weitere Optionen offen: Neben Sojamilch, Mandelmilch, Kokosmilch oder Reismilch, kannst du als flüssige Komponente für dein Porridge zum Beispiel zu Fruchtsäften greifen – deiner Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Tipp 2: Das perfekte Topping

Was das Porridge geschmacklich erst richtig spannend macht, ist das passende Topping. Auch hierbei gilt: Erlaubt ist, was schmeckt! Von Schokoladenraspeln über Nüsse bis hin zu Früchten kannst du für dein Porridge alles verwenden, was dir gefällt. Frische Früchte und Nüsse machen das Porridge gesund und sorgen ebenfalls für geschmackliche Vielfalt. Doch ab und an darf es für das Wohlbefinden durchaus auch Schokolade sein.

Tipp 3: Porridge gesund süßen

Recht häufig wird behauptet, dass reines Porridge nach nichts schmeckt. Und zugegeben ist es in der puren Form auch nicht gerade der Geschmacksträger per se. Doch auf das Süßen wollen die meisten dann doch verzichten, da das Porridge sonst nicht mehr gesund ist. Es gibt allerdings auch noch andere Varianten, um ein Porridge gesund zu süßen: Benutze statt Zucker einfach Honig, Ahornsirup, Agavendicksaft oder andere gesündere Zuckerersatze.

  • Porridge-Grundrezept

    Das originale Porridge-Grundrezept

    Porridge-Rezepte gibt es viele in allen möglichen Variationen. Da das Porridge in Schottland ursprünglich ein „Arme-Leute-Essen“ war, kann es aus wenigen ...
Load More Related Articles

Pin It on Pinterest

Bitte teilen